24. Oktober 2017

500!!!

Dies ist mein 500ster Beitrag!
Den ersten habe ich im Januar 2013 gepostet – heute sind es genau 500!

Und weil 500
eine geniale Zahl ist, kommt hier der 500ste Beitrag selbstverständlich
mit 500 = 1 Pfund!

Pound Cake
ist in Amerika ein reichhaltiger Kuchen, ursprünglich aus je einem Pfund, also 500 g Butter, 500 g Zucker, 500 g Eier und 500 g Mehl.
In Frankreich nennt man ihn «Quatre Quarts», aus dem selben Verhältnis entstehen «Madeleines».
Im deutschsprachigen Raum spricht man von «Schmelzbrötchen» oder «Gleichschwer» – eben weil die Grundzutaten in gleicher Menge verwendet werden.

Und weil je 500 Gramm
Butter, Zucker, Eier und Mehl als Madeleines gebacken an die 100 Stück ergeben würden, reduziere ich die Mengen auf übersichtliche 100 g. OK?!

Allerdings
ist mir heute der Zucker im «Gleichschwer» ein bisschen zu schwer und ich verringere seine Menge um ein ganzes Drittel.



MADELEINES

Schmelzbrötchen
ca. 18 Stück

Einkaufsliste zum Ausdrucken

AM VORTAG 

2 Eier (mit der Schale gewogen = 100 g)
1 Pr. Salz
65–100 g Zucker (siehe Tipp)
1 TL Vanillezucker

     hell schaumig rühren.



100 g Weizenmehl Typ 550
3/4 TL Backpulver

     zusammen sieben, unter die Eiermasse mischen.

100 g Butter
     sanft schmelzen, nach und nach dazugeben.

     Teig zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Kann bis hierher vorbereitet werden! 

AM BACKTAG 

     Backofen auf 180 °C (O+U) vorheizen.

1 Madeleines Silikonform mit muschelförmigen Vertiefungen zu etwa 30 ml
     je 20 g des nun fest gewordenen Teigs mit Hilfe von 2 Teelöffeln in die Vertiefungen füllen, nicht glattstreichen, er zerfliesst in der Form beim Backen.

     Im Ofen ca. 15 Minuten backen.

     Madeleines sofort aus der Form auf ein Gitter stürzen.
     Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Puderzucker (nach Belieben)
     die ausgekühlten Madeleines mit Puderzucker bestäuben.

VARIANTE MIT SCHOKOLADE
50 g dunkle Schokolade, Kuvertüre oder «Crémant»
1/8 TL Zimtpulver

     über dem Wasserbad schmelzen. Nach der Butter unter den Teig mischen.

VARIANTE «LEBKUCHEN»
1/8 TL Zimtpulver
1/2 TL Fünf-Gewürze-Pulver oder Lebkuchengewürz
1 TL Kakaopulver
1/4 TL Orangen-Extrakt*

     von Anfang an beigeben.
     * ich verwende ein Produkt, welches auch das ätherische Öl aus der (unbehandelten) Schale enthält.

VARIANTE MIT ZITRONENGRAS
1 Stängel Zitronengras, gehackt
     mit der Butter sanft erwärmen, zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen. Absieben und mit etwas Butter wieder auf 100 g ergänzen.

Tipps:
  • wiegen die Eier mehr als 100 g, müssen die Mengen aller weiteren Zutaten entsprechend angepasst werden
  • die Zuckermenge kann bei 100 g Ei bis auf 65 g reduziert werden
  • wer mag, reibt etwas Zitronenschale zur Eiermasse
  • das «Geheimnis» für perfekte Madeleines liegt – nach Lea Linster – darin, dass der Teig über Nacht im Kühlschrank ruht!

Information
Madeleines-Silikonform, siehe hier!

Inspiration: Lea Linster